Login

760.000kWh CO2-freier Strom alleine im Dezember!

Das Bürgerwindrad "Schöne Gela" unserer Energiegenossenschaft hat im Dezember den Bestwert aller Windräder an den Vier Fichten erzielt! Dank günstiger Wetterlage sind so fast 15% des geplanten Jahresertrags in einem Monat erreicht worden. Hoffen wir, dass es 2014 auch so positiv läuft.


Bürgerwindrad "Schöne Gela": SIE DREHT SICH !!! (Start: 29.11.2013, ca. 12Uhr)

Seit dem 29.11. haben wir in drei Wochen Probebetrieb unseres Windrades bereits über 310.000kWh sauberen Stroms geerntet.

 Und die restlichen Tage des Jahres versprechen weiterhin gute Ernte.  


Baustelle "Vier Fichten"

Seit dem 11.11. wird das Windrad Stück für Stück auf das Fundament gesetzt. Noch im Dezember erwarten wir, dass das Windrad in Betrieb sein wird (s. auch Pressespiegel).


 Infoveranstaltung am 6.November

Über 50 Genossen und Interessenten kamen am 6.11. ins Sportlerheim nach Kassel, um sich auf den neuesten Stand des Windkraftprojektes bringen zu lassen. Florian Hix, unser WKA-Experte, stellte das Windrad im Detail vor. Nach einer Diskussionsrunde zu ökonomischen Aspekten, referierte Hugo Nick noch zu den aktuellen PV-Projekten. (s. auch Pressespiegel).


Baustellenbegehung am 17.August

Am 17. August trafen sich in Wittgenborn ca. 40 Genossenschaftsmitglieder bei bestem Wetter zu einer Baustellenbesichtigung.

Herr Gemmer von der planenden und bauausführenden Firma RENERTEC führte uns durch den entstehenden Windpark und besonders zu der Stelle, wo in den nächsten Wochen das Windrad der Genossenschaft errichtet wird.


Der Aushub für das Fundament ist bereits durchgeführt. Im Anschluss wird der Fundamentkorb aufgebaut. Die Besuchergruppe zeigte sich beeindruckt von dem bisher reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten.

Baustellenbegehung

Das Bild zeigt die Gruppe vor einem der beiden Korbhälften für das Fundament.


  

Unsere 9. PV-Anlage geht in der dritten Augustwoche ans Netz.

Die Grundschule Biebergemünd-Kassel ist jetzt auch mit einer PV-Anlage unserer Genossenschaft geschmückt. Näheres in "Projekte/PV-Anlagen".

  


Windkraftprojekt "Vier Fichten" ist so gut wie finanziert.

Die Bauarbeiten sind in vollem Gange. Demnächst werden wir auch einige Bilder online stellen. Am 17.August werden wir eine geführte Baustellenbesichtigung anbieten. ***** Der Treffpunkt wurde geändert! *****   Näheres in "Termine"


Jetzt sind wir auch auf facebook vertreten:

www.facebook.com/EnergiegenossenschaftMainKinzigtal


 

Die Generalversammlung am 5. Juni 2013 brachte zwei wichtige Entscheidungen: der Aufsichtsrat wird um eine Person, auf jetzt vier Mitglieder erweitert. Die Ausschüttung an die Mitglieder beträgt wie im Vorjahr 4%.

43 Mitglieder waren gekommen, 26 weitere liessen sich durch Vollmachten vertreten. Nach dem Bericht des Vorstandes und der Entlastung desselben sowie des Aufsichtsrates durch die Mitglieder, wurde dem Vorschlag des Vorstandes eine Ausschüttung wie im Vorjahr von 4% vorzunehmen, zugestimmt. Dabei wurden alle Einzahlungen, die vor dem 31.12.2011 erfolgten voll berücksichtigt. Die bis zum 30.6.2012 eingingen, wurden zur Hälfte berücksichtigt. Als viertes Aufsichtsratmitglied wurde Matthias Scholz gewählt (s. auch Artikel der GNZ im Pressespiegel).


Am 28. Mai informierte Christoph Eckert, Projektleiter des Windparks "Vier Fichten", Interessierte und Mitglieder über den aktuellen Stand im Büdinger Wald.

Circa 40 interessierte Bürger aus nah und fern waren am 28. Mai ins Bürgerhaus Biebergemünd gekommen, um sich über die aktuelle Situation beim Windpark "Vier Fichten" aus erster Hand zu informieren (s. Pressespiegel).


Es stehen entscheidende Wochen vor uns. Ein kleiner Ausblick:

7. Mai: Treffen des Vorstandes mit Aufsichtsrat, Besprechungen der anstehenden Entscheidungen mit Renertec und internen Fragen
8. Mai: Entscheidung des Gemeindevorstandes Biebergemünd zur Durchleitung des Anschlusses des Windparks "Vier Fichten" an die Eiserne Hand
20. KW: Treffen des Vorstandes mit Renertec, Verhandlungen zum Windrad
22. KW: Informationsveranstaltung des Vorstandes mit einem Vertreter von Renertec für alle Interessenten zu Neuigkeiten des Projektes "Vier Fichten".
5. Juni: Generalversammlung der Energiegenossenschaft Main-Kinzigtal eG


Anfang/Mitte April besuchten Teile des Vorstandes Informationsveranstaltungen der Gemeinden Freigericht und Jossgrund zu Planungen verschiedener Windkraftprojekte. Weiterhin besuchten wir eine Veranstaltung in Ruppertshütten, bei der in erster Linie Bürgerinitiativen aus Bad Orb und Biebergemünd zu Argumenten gegen die Windkraft sprachen. Eine ziemlich einseitige Veranstaltung, bei der aber der Flörsbachtaler Bürgermeister Soer (als Besucher!) darlegte, wie transparent seine Gemeinde den Windpark plant.


Mitte April interviewte die GNZ unseren Vorsitzenden Jürgen Staab zur Entwicklung unserer Genossenschaft. Den Ausschnitt vom 19.4. finden Sie im Pressespiegel.


Gerhard Hix aus Kefenrod-Hitzkirchen ist das 100. Mitglied unserer Genossenschaft. Am 14. März konnte das Jubiläumsmitglied mit einem Blumenstrauss begrüßt werden.

Im Pressespiegel ist ein Artikel des GT vom 16.3. nachzulesen.


Am 27.02.2013 stellte sich die Energiegenossenschaft der Arbeitsgruppe "Energie" der Gemeinde Freigericht vor.

Einen ausführlichen Bericht kann man im Pressespiegel aus der GNZ nachlesen.


19.2.2013: (Berichte s. Presseepiegel)

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Stadtentwicklung der Stadt Gelnhausen um 20 Uhr in der Ortsverwaltung Hailer.

Windpark "Vier Fichten" : Solargenossenschaft präsentiert ihr Konzept für ein Bürgerwindrad

Bürgermeister Thorsten Stolz und Ausschussvorsitzender Bodo Delhey laden im Namen der Stadt Gelnhausen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Bodo Delhey und Thorsten Stolz betonen: „Lokale Windparks sollten von den dort ansässigen Bewohnern mitgetragen werden.“ Eine Investition in Windkraftanlagen verspreche nicht nur eine vergleichsweise gute Rendite, sondern sei auch ein Beitrag zu einer vernünftig organisierten Energiewende. Nach Ansicht von Bodo Delhey sollte der Strom nämlich dort erzeugt werden, wo er gebraucht wird. „Das heißt, die Energiewende muss mit dezentralen Anlagen erreicht werden. Teure Offshore-Windkraftanlagen in Verbindung mit vielen tausend Kilometern Hochspannungsleitungen quer durch die Republik sind der falsche Weg“, betont Bodo Delhey.


15.2.2013

Seit heute ist der neue Name "Energiegenossenschaft Main-Kinzigtal eG" offiziell, eingetragen im Handelsregister Hanau GnR 194


Treffen am 6. Februar 2013 mit H. Eckert von der Fa. Renertec, Antworten zu Fragen zum Windkraftprojekt "Vier Fichten"! (s. auch Pressespiegel)

Am 6. Februar trafen sich Mitglieder und Interessenten der Solargenossenschaft, um von Herrn Christof Eckert zu erfahren, unter welchen Bedingungen sich die Genossenschaft am Windparkprojekt "Vier Fichten" beteiligen kann.

Die Veranstaltung war mit über 50 Zuhörern sehr gut besucht, und es wurden viele Fragen in der dem Vortrag anschließenden Diskussionsrunde gestellt.

Ein Windrad wird mit drei Megawatt Leistung circa 6 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen, mit dem rechnerisch fast ganz Biebergemünd versorgt werden kann – ganz ohne CO2-Emissionen und ohne problematisch zu entsorgenden Atommüll. Das Windrad wird (mit allen Nebenkosten inklusive) 5,1 Millionen Euro kosten, wobei 70 % der Kosten über ein Darlehen einer überregionalen Bank aufgebracht werden. Von den restlichen 30%, circa 1,5 Millionen Euro, sind wiederum als erste Rate 600.000 Euro zu Ende Februar diesen Jahres fällig. Deshalb wirbt die Solargenossenschaft noch einmal dafür, weitere Interessenten wie auch Mitglieder möglichst rasch Ihre Einlagen zur Verfügung stellen.

Parallel dazu wird das rechtliche Konzept durch eine auf erneuerbare Energien spezialisierte Anwaltskanzlei durchleuchtet. Bei der kaufmännischen und ingenieurtechnischen Prüfung baut die Solargenossenschaft weitgehend auf die eigene „Schwarmintelligenz“. Das genossenschaftliche Prinzip bedeutet, dass die Mitglieder gefördert werden und somit auch eine Verpflichtung mitbringen, an dem Projekt konstruktiv mitzuarbeiten.

Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung ist bereits an alle Mitglieder und Interessenten verschickt worden. Hier gab es noch kleine Korrekturen und Anpassungen.

Aufnahme- und Beteiligungsformulare könnenauf der Startseite heruntergeladen werden.

Für weitere Fragen stehen die beiden Vorstände Jürgen Staab und Hugo Nick unter den im Impressum angegeben Kontaktdaten zur Verfügung.


Besucher

Heute 6 Gestern 42 Woche 48 Monat 1333 Insgesamt 40788

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions